3. Klasse

Im Rahmen der individuellen Schwerpunktsetzung an unserer NMS haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich aufgrund von persönlichen Stärken, Vorlieben und Begabungen aus zwei Bereichen mit unterschiedlichen Stundentafeln zu entscheiden.

Sprache und Wirtschaft

  • Deutsch-Kommunikation

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ (Paul Watzlawik)

Die Schülerinnen und Schüler lernen in Deutsch-Kommunikation Bereiche der zwischenmenschlichen Kommunikation wie

  • Rhetorik
  • Gesprächsführung
  • Argumentationstechniken kennen.
  • Im Rahmen der Medienkunde liegt ein Schwerpunkt auf Literatur und Lesen.

 

  • English-Conversation

Im Zeitalter der Globalisierung wird Englisch als Weltsprache unumgänglich. Daher gibt es für begabte und interessierte Kinder den Alternativen Pflichtgegenstand „English Conversation“.

  • Training von typischen Alltagsdialogen
  • Festigung des Vokabulars zu den Bildungsstandardthemen
  • Beschäftigung mit englischen Filmen, Jugendzeitschriften und Songtexten

  

  • Technik und Kreativität

„Das Durchschnittliche gibt der Welt Bestand. Das Außergewöhnliche ihren Wert.“ (Oscar Wilde)

Kreative und technisch begabte Schüler erhalten eine vertiefte Ausbildung in Theorie und Praxis. Die SchülerInnen müssen nicht speziell künstlerisch oder begabt, aber motiviert sein. Sie sollten eine gewisse Geschicklichkeit mitbringen. Kreativität fördert die Persönlichkeitsentwicklung.

  • Schulung des Gestaltungsvermögens und seiner technischen Umsetzung
  • Befähigung zur Planung und Durchführung von gestalterischen Arbeitsprozessen
  • Erfahrung in Teamarbeit
  • Freude an eigener kreativer Arbeit und Leistung

 

Informatik:

Digitale Kompetenzen sind im 21. Jahrhundert unverzichtbar. Unsere Schülerinnen und Schüler brauchen die digitale Anschlussfähigkeit für Berufsleben, Wirtschaft, Bildung, Politik und Freizeit.

  • Kennenlernen von MS-Office-Programmen (Word, Excel, Power Point)
  • Sicherer und kritischer Umgang mit dem Internet und digitalen Medien (SAFER INTERNET)

 

  •  Berufsorientierung:

Ziel des Berufsorientierungsunterrichts ist es, alle Jugendlichen mit den vielfältigen beruflichen Anforderungen vertraut zu machen und ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Bildungs- bzw. Berufsausbildungen näher zu bringen. Wir wollen sie bestmöglich unterstützen, ihre Fähigkeiten und Begabungen zu erkennen und den für sie richtigen Ausbildungsweg zu finden.

Unsere Schule bietet eine Reihe von Maßnahmen, die Eltern und Schüler/innen bestmögliche Unterstützung im Berufsorientierungsprozess geben sollen:

  • Verbindliche Übung Berufsorientierung in der 7. Schulstufe
  • Teilnahme am NÖ Begabungskompass (Potentialanalyse, Begabungskompass und Beratung durch Berufspsycholog/innen des WIFI)
  • Besuch einer Berufsinformationsmesse
  • Teilnahme am Girl’s Day
  • Individuelle Beratung zu Fragen der Berufs- und Bildungsmöglichkeiten nach der 8. Schulstufe
  • Individuelle Berufsorientierung in Betrieben und Schulen für Schüler der 8. Schulstufe (Berufspraktische Tage bzw. Schnuppertage)
  • Kontakt zu außerschulischen Unterstützungsmöglichkeiten (AMS, Coaching, usw.)